Spielabsage!

Das Heimspiel der SGO in Odenbach gegen die SG Föckelberg/Bosenbach II wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes und der anhaltenden Regenfälle abgesagt! Ein Nachholtermin folgt…

Das Nachholspiel wurde für Sonntag, den 26.11.17 um 14:30 Uhr in Odenbach terminiert.

Heimniederlagen gegen Herschweiler-Pettersheim!

Im letzten Heimspiel auf dem Rasen in Ginsweiler traf die SGO auf die SG Herschweiler-Pettersheim/Konken-Etschberg II. Unsere Mannschaft hatte einige Ausfälle zu kompensieren und musste zudem mit einigen angeschlagenen Spielern antreten. In den ersten 30 Minuten verlief das Spiel noch weitestgehend ausgeglichen, doch mit fortschreitender Spielzeit konnte man gegen die körperlich robusten Gäste nicht mehr gegen halten. Dies hatte zur Konsequenz, dass man bis zur Halbzeitpause mit zwei Treffern in Rückstand geriet. Nachdem man sich in der 2.Hälfte noch mit einer Gelb-Roten Karte selbst schwächte, hatten die Gäste keine große Mühe die Führung weiter auszubauen. Am Ende musste man sich klar mit 0:5 (0:2) geschlagen geben.

Es spielten: Gauch; Jung, Schumacher D., Kunz; Eckel, Gilcher, Pukall R., Küntzer (Früh E.), Gebhardt (Pukall J.), Daugs (Beicht); Stiebitz

Die Reserve verlor mit 2:6 (2:3). Tore für die SGO: Sam (2)

Punkteteilung gegen Kaulbach-Kreimbach!

Das Auswärtsspiel beim SV Kaulbach-Kreimbach hatte zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der 1.Halbzeit war die SGO das aktivere Team und führte durch Treffer von R.Schmitt und einem verwandelten Foulelfmeter von L.Küntzer folgerichtig mit 0:2. Nach dem Seitenwechsel machte der Gastgeber mehr Druck und erarbeitete sich einige Torchancen. Unserer Mannschaft gelang nur noch wenig Entlastung. Verdientermaßen schaffte der SVKK noch den 2:2 Ausgleich, womit die SGO am Ende, trotz der Halbzeitführung, noch zufrieden sein musste.

Es spielten: Gauch; Jung, Eckel, Kunz; Schmitt, Gilcher (Pukall R.), Pukall J., Küntzer, Gebhardt, Bräunling (Früh E.), Stiebitz

Die Reserven trennten sich mit einem 3:3 Remis. 

SGO gegen Elschbach chancenlos!

Zum Heimspiel der SGO gegen die SGV Elschbach bedarf es nicht vieler Worte. Über die gesamte Spielzeit war man dem Gegner klar unterlegen. In regelmäßigen Abständen fielen auch die fälligen Gegentore. Am Ende verlor unsere Elf deutlich mit 0:8 (0:5).

Es spielten: Früh G.; Jung, Kunz, Eckel C.; Früh E. (Durzi), Schmitt, Gilcher, Pukall J., Stiebitz, Borger; Bräunling (Sam)

Auch die Reserve verlor ihre Partie klar mit 3:7. Für unsere Mannschaft trafen D. Matheis (2), A. Durzi

P.S. Kompliment für den Auswärtssupport der Elschbacher. Mannschaft und Fans reisten mit dem Bus nach Ginsweiler.

SGO schlägt Rehweiler/Matzenbach!

Im Heimspiel gegen die SG Rehweiler-Matzenbach-Steinbach nahm die SGO nach langer Durststrecke mal wieder drei Punkte mit. In einem insgesamt zerfahrenen Spiel hatte unsere Mannschaft einige gute Spielszenen, die auch prompt mit Toren belohnt wurden. In vielen Aktionen fehlte jedoch auch Tempo und genaueres Passspiel um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Am Ende stand ein verdienter 5:2 (4:1) Heimsieg. Für die SGO trafen T.Stiebitz (2), F.Gebhardt (2), L.Küntzer.

Es spielten: Früh G.; Jung, Eckel C. (Früh E.), Schumacher D.; Gilcher (Borger), Schmitt, Gebhardt, Kunz, Daugs; Stiebitz, Küntzer

SGO unterliegt in Mühlbach!

Am gestrigen Samstagnachmittag reiste die SGO zur SG Mühlbach/Neunkirchen. Bei stattlicher Kerwekulisse zeigte die auf vielen Positionen umbesetzte SGO von Beginn an eine sehr engagierte Mannschaftsleistung. Die favorisierte Heimelf hatte es durch eine gute Defensivleistung schwer zu guten Chancen zu kommen. Im Gegensatz zu den Vorwochen zeigte sich unsere Mannschaft jedoch auch Offensiv gefährlich und kam nach einer tollen Aktion von T.Stiebitz zur Führung. Der Gastgeber erhöhte nun nochmals den Druck und kam noch vor der Halbzeitpause zum 1:1 Ausgleich. Auch in der 2.Hälfte agierte unsere Elf mit viel Kampf und Einsatzbereitschaft. Auf beiden Seiten ergaben sich einige große Tormöglichkeiten. Hierbei zeigte sich Mühlbach als die etwas glücklichere und effektivere Mannschaft im Abschluss. Selbst nach dem zwischenzeitlichen 3:1 hatte die SGO noch einige Möglichkeiten in die Partie zurückzukommen. Letztlich musste man sich jedoch mit 4:1 (1:1) geschlagen geben. Insgesamt ein verdienter Sieg der Heimelf, der jedoch etwas zu deutlich ausfiel. Mit etwas mehr Glück und Geschick kann man aus diesem Spiel auch durchaus mal einen Punkt mitnehmen. Für die SGO war es ein Spiel auf dessen Leistung man aufbauen kann und muss.

Es spielten: Früh G.; Jung, Schumacher, Kunz; Gilcher, Schmitt, Küntzer, Pukall, Brunk R., Daugs; Stiebitz (75. Borger)

Die ersatzgeschwächte Reserve musste sich leider deutlich mit 6:0 (2:0) geschlagen geben.