Klare Heimpleite gegen Bedesbach II

Am 6.Spieltag gastierte mit dem TuS Bedesbach-Patersbach II einer der Aufstiegsfavoriten in Ginsweiler. Schon in der Anfangsphase wurde die SGO mit variablem und schnellem Spiel unter Druck gesetzt. Nach einer Standardsituation geriet man dann mit 0:1 in Rückstand. Die Gäste ließen nicht locker und stellten unsere Mannschaft vor große Probleme. Mit einem 0:3 Halbzeitstand wurden letztlich die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich die SGO kaum aus der spielerischen Überlegenheit der Bedesbacher befreien. Verdientermaßen konnten sie das Ergebnis auf 0:6 erhöhen. In der Schlussminute gelang L.Küntzer mit einem sehenswerten Freistoß der Ehrentreffer für die SGO zum 1:6 (0:3) Endstand.

Es spielten: Marx; Jung, Eckel (Schumacher), Kunz; Gilcher, Pukall, Küntzer, Gebhardt F. (Gebhardt M.), Borger, Schmitt (Früh E.), Bräunling

SGO verliert Derby in Hefersweiler!

Nach den wenig erfolgreichen Vorwochen, verlor die SGO auch das Derby beim SV Hefersweiler. Nach 15 Spielminuten konnte man durch C.Borger in Führung gehen. Diese hatte bis zum Seitenwechsel Bestand. Nach der Pause drehte der SVH die Partie und gewann letztlich mit 3:1 (0:1).

Es spielten: Marx; Jung, Eckel (Gebhardt M.), Kunz; Früh E., Pukall J. (Lange C.), Pukall R., Gebhardt F., Küntzer, Borger; Schneider (Bräunling)

Das Spiel der Reserve wurde von Hefersweiler abgesagt!

Heimniederlage gegen Welchweiler – Reserve erfolgreich

Im heutigen Heimspiel unterlag man den Gästen aus Welchweiler verdient mit 0:2 (0:1). In keiner Phase des Spiels gelang es den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Es spielten: Marx; Früh G. (Bräunling), Gilcher, Eckel, Kunz; Früh E., Borger, Schneider, Schmitt, Pukall J.; Stiebitz (Jung)

Der Reserve gelang ein deutlicher 6:0 (2:0) Heimsieg. Es trafen: Lange C., Sam, Durzi, Bräunling (2), Gebhardt M.

Klare Niederlage in Pfeffelbach – Reserve siegt!

Am 3.Spieltag stand für die SGO die lange Reise zur SG Pfeffelbach/Herchweiler an. Der Ball rollte kaum, als T.Stiebitz von einem Abwehrfehler der Hausherren profitierte und unsere Mannschaft in Führung brachte. Aber einmal mehr brachte dieser frühe Treffer kein Selbstvertrauen für das eigene Spiel. Die spielfreudige Offensive der Heimelf brachte unsere Elf oftmals in Verlegenheit. Dazu machte man zu viele individuelle Fehler, wodurch man noch vor der Pause in Rückstand geriet. Nachdem Pfeffelbach in der 2.Hälfte die Führung ausbauen konnte, ergab man sich zeitweise seinem Schicksal und ließ den letzten Willen und Einsatz vermissen. Spielerisch konnte die Heimelf das Ergebnis auf ein komfortables 6:1 ausbauen. Ein Eigentor in den Schlussminuten brachte schließlich den 6:2 (2:1) Endstand. Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage der SGO.

Es spielten: Gauch M.; Jung, Eckel, Kunz; Schneider, Gilcher, Schmitt, Gebhardt, Küntzer, Borger; Stiebitz

Erfreulicher das Ergebnis der Reserve. Nach einem 3:4 (1:1) Auswärtssieg nahm man die 3 Punkte mit nach Odenbach. Es trafen P.Mattern, E.Früh, P.Braünling (2)

SGO feiert Sieg im Kerwespiel!

Im Odenbacher Kerwespiel traf die SGO in Ginsweiler auf die SpVgg. Theisbergstegen. Man wusste zu Beginn nicht viel über den Gegner, wurde im Spielverlauf jedoch vor einige Probleme gestellt. Wie in der Vorwoche ging man bereits nach wenigen Minuten durch T.Stiebitz in Führung. Doch auch spielerisch passte man sich leider dem Niveau der Vorwoche an. Durch unnötige Abspielfehler brachte man die Gäste immer wieder ins Spiel und man hatte in einigen Aktionen Glück keinen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Sehr positiv war die konsequente Chancenverwertung in der Offensive. L.Küntzer und erneut T.Stiebitz erhöhten noch vor der Halbzeitpause auf 3:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Theisbergstegen gefährlich. Trotz des vermeintlich vorentscheidenden Treffers von R.Schmitt zum 4:0 brachte die SGO keine Ruhe ins Spiel und erlaubte sich viele Ballverluste. Durch das zu passive Spiel verlor man zeitweise komplett den Zugriff auf den Gegner. Der Anschlusstreffer zum 4:1 war die logische Konsequenz. In der Schlussminute kam die SpVgg. nach einer Standardsituation gar noch zum 4:2 (3:0) Endstand. Erneut nimmt man nach einer wenig überzeugenden Leistung die 3 Punkte mit und geht mit einem Heimsieg in das noch verbleibende Kerwewochenende.

Es spielten: Marx; Jung, Eckel, Kunz; Gilcher, Pukall J. (46. Borger), Schmitt, Küntzer (46. Pukall R.), Gebhardt; Schneider, Stiebitz

Das Spiel der Reserve wurde von Theisbergstegen abgesagt!

Knapper Auftaktsieg in Föckelberg!

Zum heutigen Saisonauftakt reiste die SGO nach jahrelanger Abstinenz wieder in den Fussballkreis Kusel. Dort war man bei der SG Föckelberg/Bosenbach II zu Gast. Bereits in der Anfangsphase agierte unsere Elf sehr nervös und ungenau. Auch der frühe Führungstreffer durch J.Gilcher brachte keine Ruhe ins Spiel. Zu wenig Bewegung und Unordnung prägten das Spiel. Die Heimelf war das aggressivere und körperlich stärkere Team und erzielte Mitte der 1.Hälfte den verdienten Ausgleich, der bis zur Halbzeit Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel bekam man etwas mehr Ordnung ins Spiel und ging durch T.Stiebitz wieder in Führung. In der Folge verpasste man es nach guten Chancen das Spiel zu entscheiden. Auch nach dem 1:3 durch T.Stiebitz und mit einem Mann in Unterzahl steckten die FöBos nicht auf. Zwei Großchancen der Hausherren blieben glücklicherweise ungenutzt. In der Nachspielzeit kamen die FöBos dann noch zum 2:3 Anschlusstreffer. Am Ende war es ein hart erkämpfter 2:3 (1:1) Auswärtssieg bei dem spielerisch noch nicht viel gelang. Die 3 Punkte nimmt man dennoch mit nach Hause.

P.S .Gute Besserung an den Spieler der Heimelf, der sich bei einem Zweikampf vermutlich schwerer verletzte!

Es spielten: Marx; Jung, Pukall R., Eckel C., Kunz; Pukall J., Gilcher, Küntzer, Gebhardt (80. Poth), Schneider; Stiebitz

1.Runde Kreispokal Bad Kreuznach

Die SGO unterlag am heutigen Sonntag dem klassenhöheren TuS Meddersheim im Kreispokal mit 3:5 (2:2).

Die Tore für die SGO erzielten L.Küntzer (1:2), T.Stiebitz (2:2) sowie D.Schneider (3:4).

Es spielten: Marx; Pukall J., Pukall R., Kunz, Poth; Schmitt, Gilcher, Jung, Küntzer (75. Lange C.), Schneider; Stiebitz (85. Borger C.)